Im Attersee ereigneten sich an diesem Wochenende zwei Tauchunfälle.

Am Samstag musste sich ein 33jähriger Amerikanischer Taucher unter Wasser übergeben und wurde von seinem Tauchpartner mittels Notaufstieg aus 22m an die Oberfläche gebracht. Der Taucher wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein verbracht. Der Tauchpartner blieb unverletzt.

Bei Steinbach kam am Sonntag ein deutsches Päärchen auf 45m in Probleme, die noch nicht näher bekannt sind. Eine durchgeführte Wechselatmung schlug nach einiger Zeit wohl auch fehl, worauf beide aus deiner Tiefe von 21m einen Notaufsieht durchführten. Beide Taucher wurden ebenfalls mit dem Hubschrauber ins Klinikum Salzburg geflogen.

Quellen:

Go to top