bubblemaker-News

In freier Wildbahn werden vermehrt Haie mit zwei Köpfen gesichtet. Schuld sind Mutationen – und laut Forschern auch der Mensch.

Klingt wie aus einem schlechten Horrorfilm, ist aber kein Einzelfall: Fischer stossen in den Weltmeeren vermehrt auf Baby-Haie mit zwei Köpfen.

Ein Wissenschaftler-Team aus Spanien hat jetzt versucht, dem Phänomen auf den Grund zu gehen und dafür rund 800 Embryonen des atlantischen Sägeschwanz-Katzenhais unter die Lupe genommen.

Bei einem Exemplar wurden die Forscher fündig, wie der «Independent» berichtet. Im durchsichtigen Hai-Ei steckte ein Embryo mit zwei Köpfen.

Ein Fazit der Forscher: Die mehrköpfige Kreatur könnte schlicht eine Laune von Mutter Natur sein, geäussert in Form einer Genmutation.

Rätsel der Meere

Auch Infektionen oder Verschmutzungen kämen theoretisch als Gründe für eine solche Missbildung in Frage, könnten aber aufgrund der guten Laborbedingungen so gut wie ausgeschlossen werden.

Schuld ist auch der Mensch

Meeresbiologe Nicolas Ehemann, der zu dem Phänomen in den karibischen Gewässern Mexikos forscht, sieht auch die Überfischung der Weltmeere als einen möglichen Grund für die Mehrköpfigkeit.

Durch den Raubzug des Menschen verkleinere sich der Genpool der Fische, was wiederum häufiger zu genetischen Mutationen führe. Allerdings gestalte sich die Feldforschung eher schwierig: «Es ist nicht so, dass man ein Netz auswirft und oft zweiköpfige Haie fängt», gibt Ehemann zu bedenken.

In einem Punkt sind sich die Forscher jedenfalls einig: Ob der betroffene Hai-Nachwuchs in freier Wildbahn überlebensfähig sei, beurteilen sie eher skeptisch. Kein Grund zur Hysterie also, der zweiköpfige Killer-Shark bleibt eine Fantasie der Filmindustrie.

Quelle mit Bildern: 20min.ch, 8.11.2016

Letzte bubblemaker-News

  • Mo
    Jun
    11
    30 zugriffe11 Juni 2018
    Die Unterwasserwelt des Vierwaldstättersees entdecken, ohne nass zu werden: Ein Hergiswiler bietet neu einstündige Rundfahrten im einzigen U-Boot der ...
  • Sa
    Mai
    05
    73 zugriffe05 Mai 2018
    Das neue Underwater Photography Magazine #102 ist draussen.  Mai/Juni 2018, 63 Seiten. Editorial   Fake news Blacro 3D printing News Travel ...
  • Mi
    Apr
    25
    84 zugriffe25 April 2018
    Analyzing the Obvious II: Retaining Divers by Building a Comfort Zone In the first article in this series, we discussed the importance of building th...
  • Do
    Mär
    22
    196 zugriffe22 März 2018
    Is diving safe, Mike Ange asks Brandi Muller goes to North Sulawesi, Thalassa Resort Scottish muck diving Oceanic Whitetip Sharks Mark Powell: Per...
  • Do
    Mär
    22
    221 zugriffe22 März 2018
    Im See vor Güttingen TG befinden sich Überreste uralter Siedlungen. Forscher wollen nun deren Geheimnis auf die Spur kommen. Die Taucharchäologen hab...

Unsere Partner und Organisationen

Link zu Praxisgemeinschaft Dr. med. Beat Staub inauen SF TECH GmbH Link zum Outdoorland Mönchaltorf
Link zum Schweizer Unterwasser-Sport-Verband SUSV Link zu OceanCare FTU Fachstelle für Tauchunfallverhütung
Go to top
Copyright © 2007-2013 by bubblemaker - DEINE TAUCH-COMMUNITY - powered by webseitenfabrik, Switzerland